Google Analytics und Google Webmaster Tools nutzen

Google Analytics

Google Analytics ist eine kostenfreie webbasierte Software von Google, die in eigene Webseiten integriert werden kann und fortan Informationen über die Besucher der Website einsammelt. Google Analytics setzt hierfür Cookies, ohne die die späteren Auswertungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Ohne Cookies kann z.B. ein wiederkehrender Besucher nicht erkannt werden, sondern wird u.U. als neuer Besucher gewertet. Zur Nutzung von Google Analytics müssen Sie über einen Google Account verfügen.

Google Analytics sammelt Informationen über die Besucher (Region, Sprache, Browser, Bildschirmauflösung, etc.), die Zugriffsquellen (woher kam der Besucher) und den Content (welche Seiten wurden besucht). Auswertungen, die einen Rückschluss auf eine Person zulassen, z.B. über die IP-Adresse, sind nicht möglich. Google Analytics ist umstritten, da es aktuell noch keine klare Rechtslage zum Einsatz dieser Tracking Software gibt.

Webseiten die Google Analytics verwenden, müssen dies über eine entsprechende Datenschutzerklärung kundtun. Google gibt den Text vor, der genau so verwendet werden muss. Auf die Suchmaschinenoptimierung hat Google Analytics keine Auswirkung, aber es kann sicher nicht schaden, wenn Google über zusätzliche Nutzungsinformationen einer Website verfügt. Google Analytics ist eher ein Werkzeug für die Optimierung der Usability und Conversion Rates.

Google Webmaster Tools

Die Google Webmaster Tools können ebenfalls kostenfrei genutzt werden und setzen ebenfalls einen Google Account voraus. Sobald die Website für die Webmaster Tools registriert wurde, können interessante Informationen ausgewertet werden. Google versorgt Sie u.a. mit folgenden Informationen:

  • Zu welchen Suchanfragen wurde meine Seite wie oft angezeigt und angeklickt
  • Von welchen anderen Seiten hat Google Links auf meine Seite gefunden (Backlinks)
  • Hat der Google Crawler Fehler auf meiner Seite festgestellt
  • Gibt es Verbesserungsvorschläge bzgl. der HTML-Programmierung
  • uvm.

Außerdem können Sie in den Google Webmaster Tools eine URL auf eine XML-Sitemap hinterlegen und Google damit das Auffinden Ihrer einzelnen Webseiten erleichtern. Auch die Google Webmaster Tools tragen nach aktuellem Kenntnissstand nicht zur Suchmaschinenoptimierung bei, aber auch hier gilt: Warum sollte es nicht förderlich sein, wenn Google möglichst viele Informationen über meine Website hat? Schaden wird es auf keinen Fall!

Dieser Beitrag wurde unter SEO Offsite Faktoren abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.