Google Page Speed – Performanceoptimierung

Suchmaschinenoptimierung bedeutet einfach ausgedrückt, eine Website so aufzubauen und zu gestalten, dass die Besucher schnell die gewünschten und gesuchten Informationen finden. Neben einem passenden Inhalt gehört dazu auch eine schnelle Anzeige der Seiten. Google bewertet neuerdings auch die Geschwindigkeit, mit der Webseiten angezeigt werden. Hierzu ermittelt Google den sog. Google Page Speed Index. Wie können Sie diesen ermitteln?

Erneut kommt hier der Firefox Browser zum Einsatz, denn Google stellt das Firefox-Plugin Google Page Speed zur Verfügung. Dieses Plugin ist eine Erweiterung des Firebug-Plugins und klinkt sich dort ein. Wer also als Suchmaschinenoptimierer noch nicht mit dem Mozilla Firefox arbeitet, sollte sich das jetzt noch einmal gut überlegen.

Nach der Installation des Plugins laden Sie Ihre zu messende Seite, aktivieren das Firebug-Plugin, wechseln auf das Register “Page Speed” und klicken auf “Analyze Performance”. Sie erhalten dann den aktuellen Page Speed Index und zusätzlich wertvolle Informationen über mögliche Optimierungsmaßnahmen zur Steigerung der Ladegeschwindigkeit Ihrer Seiten.

Wirkungsvolle Maßnahmen sind z.B. das Zusammenlegen mehrerer externer JavaScript- oder CSS-Dateien zu jeweils einer Datei und das Aktivieren der komprimierten Datenübertragung am Webserver. Je nach Provider kann das eine einfache bis fast unlösbare Aufgabe darstellen.

Dieser Beitrag wurde unter SEO Onsite Faktoren abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.