Hat die neue Google Vorschau Auswirkungen auf SEO?

Seit kurzem ist die neue Google Vorschau in den Suchergebnisseiten (SERP = Search Engine Result Page) aktiv. Ein guter Grund, einen Blick darauf zu werfen und zu prüfen, ob sich hierbei Auswirkungen oder neue Anforderungen an die Suchmaschinenoptimierung (SEO) ergeben.

Wie funktioniert Google Preview und wie wird es aktiviert? Google erstellt von den meisten Webseiten bereits beim Crawlen eine Vorschauseite. Bei Bedarf wird aber auch beim Aufrufen der Vorschau durch den Benutzer die Vorschauseite dynamisch über einen neuen Google Bot mit der user-agent Bezeichnung “Google Web Preview” generiert. Der Benutzer kann die Vorschau durch Klick auf die kleine Lupe rechts neben den Suchergebnissen aktivieren.

Google Vorschau von SEO Coburg

Der Nutzen dieser neuen Funktion ist klar. Dem Suchenden soll bereits vor Aufruf einer Seite als Entscheidungshilfe eine visuelle Vorschau angezeigt werden. Aus dem kleinen Textsnippet in der Ergebnisliste geht oftmals nicht hervor, ob die Webseite tatsächlich die gesuchten Informationen enthält. In der Vorschau werden manchmal auch besonders relevante Textpassagen, gemessen an den verwendeten Suchbegriffen, mit einem orangefarbenen Rahmen hervorgehoben. Google spricht davon, dass lt. eigenen Tests die Wahrscheinlichkeit um 5% steigt, dass der Benutzer mit der gefundenen Seite zufrieden ist, wenn vorher die Vorschau angezeigt wurde.

In erster Linie ergeben sich daraus Aufgaben für die Webseitenoptimierung hinsichtlich Layout und Usability. Die Seiten sollten einfach strukturiert sein, keine unnötigen Popups oder überfrachtete Elemente beinhaltet, eine möglichst große Schrift verwenden und farblich gute Kontraste bieten. Das fördert eine gute Erkennbarkeit der Seite im kleinen Vorschaubild.

Für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat die Google Vorschau keine Auswirkungen. Lt. Google wird dadurch weder der Suchalgorithmus noch das Ranking beeinflusst. Die Anzeige der Vorschau zählt auch nicht als Klick oder Besuch auf der Webseite, sondern erst der tatsächliche Aufruf der Seite. Also auch hier keine Auswirkung.

Es gibt ein neues Metatag “nosnippet“, mit dem man Seiten und Texte aus der Vorschau ausnehmen kann. Google rät jedoch davon ab, denn die Vorschau ist ein wichtiges Hilfsmittel für den Benutzer und sollte nicht unterdrückt werden. Übrigens wird auch von solchen Seiten keine Vorschau generiert, die über die robots.txt (disallow) ausgeschlossen wurden.

Dieser Beitrag wurde unter SEO News Blog abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hat die neue Google Vorschau Auswirkungen auf SEO?

  1. Pingback: SEO Coburg: Suchmaschinenoptimierung aus Coburg | Google Instant Preview unterstützt jetzt auch Flash