SEO-Checkliste für Onsite-Faktoren

Download als PDF-Datei: SEO-Checkliste Onsite-Faktoren Suchmaschinenoptimierung

Maßnahme Check
Suchbegriffe aus Sicht der Suchenden formuliert und über Keyword Tools auf Relevanz geprüft
Seitentitel je Seite einmalig, 5-8 Wörter lang und wichtige Suchbegriffe am Anfang
Meta-Tag <description> je Seite einmalig mit geeignetem Text und Verwendung von Suchbegriffen vorhanden
Meta-Tag <language> und <content-language> gesetzt
Geo-Tags gesetzt
Meta-Tag <base> gesetzt
Einmaliger Textinhalt je Artikel 0,5 – 2 Seiten lang (keine Texte von anderen Webseiten kopiert)
Keyworddichte von 3-4% für wichtige Suchbegriffe eingehalten
Wichtige Suchbegriffe im Text durch Fettdruck, Kursivdruck oder Verwendung in Aufzählungen hervorgehoben
HTML-Überschriften H1-H6 sinnvoll verwendet
Wichtige Suchbegriffe am Anfang von Überschriften (H1-H6) integriert
Auf Keywordprominenz geachtet, d.h. wichtige Suchbegriffe in den ersten 50-200 Worten eines Artikels und / oder im letzten Satz verwendet
Wichtige Suchbegriffe bei der Bezeichnung interner und externer Linktexte verwendet
Interne Linkstruktur so optimiert, dass auf wichtige Seiten die meisten internen Links zeigen
Externe (ausgehende) Links außer in gewünschten Fällen mit rel=“nofollow“ versehen
Bilder mit <alt>-Tags versehen und passende Suchbegriffe in der Bildbeschreibung verwendet
Suchbegriffe in Dateinamen verwendet, z.B. PDF-Dateien oder Bilder
Interessante Mehrwerte vorhanden, die den organischen Aufbau von Backlinks fördern, z.B. kostenfreie Dokumentationen oder Tools
XML-Sitemap integriert und in den Google Webmaster Tools eingebunden
Adressangaben mit dem XHTML-Mikroformat <address> (Klasse vcard oder hcard) versehen
Auf korrekte Semantik im XHTML-Code geachtet
Auf Trennung von Code und Design durch Verwendung von externen CSS geachtet
Valider XHTML- und CSS-Code
Geeigneter Domain Name, am besten mit Vorkommen eines wichtigen Suchbegriffs
Lesbare URL’s (Clean URL’s) verwenden
Max. 2-3 Verzeichnisebenen in den URL’s verwenden
Suchbegriffe in URL’s durch „-“ getrennt
Nicht mehr gültige URL’s mit Permanent Redirect (301-Weiterleitung) versehen, z.B. über .htaccess-Datei
Unerwünschte und ungeeignete URL’s durch Angabe in robots.txt ausgeschlossen
Keine Frames oder iFrames verwendet
Wichtige Suchbegriffe und Texte nicht in Bildern versteckt
Flash nur dort eingesetzt, wo es der Usability und Illustration dient, nicht zur Darstellung von Texten oder Menüs
Die Website funktioniert auch ohne Cookies, andernfalls bereitet das Probleme für den Suchroboter (kein Cookiezwang)
Prüfung und Performanceoptimierung über Firefox Plugin „Google Page Speed“
W3C-Validierung für (X)HTML, CSS und RSS (http://validator.w3.org/unicorn/)
Check der Darstellung und Funktionen in den gängigen Browsern (Firefox, Internet Explorer, Safari, Chrome, Opera)
Dieser Beitrag wurde unter SEO Checklisten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.