Websites erstellen mit Contao

Websites erstellen mit ContaoDas Buch “Websites erstellen mit Contao” von Peter Müller ist kein dediziertes Werk für Suchmaschinenoptimierung (SEO), sondern beschreibt den Umgang mit dem Web Content Management System Contao (vormals TYPOlight). Ich möchte das Buch dennoch kurz vorstellen und auch meine Empfehlung aussprechen, da es die Stärken und die Besonderheiten von Contao sehr anschaulich darstellt. Zunächst ein paar Worte zu Contao selbst.

 

 

Wissenswertes und Stärken von Contao

Contao ist ein Kunstwort und setzt sich aus “con” und “tao” zusammen. “Con” steht für Content und “tao” ist vietnamesisch und bedeutet “erzeugen”, also “Inhalt erzeugen”. Mittlerweile gibt es einige gute Web CMS wie Contao, Contenido, Joomla!, TYPO3, WordPress, etc. auf dem Markt, aber Contao bietet als junges System ohne Altlasten einige Vorzüge und Besonderheiten.

  • Contao ist ein seitenbasiertes CMS, d.h. im Backend wird die komplette Seitenstruktur der Website über einen übersichtlichen hierarchischen Seitenbaum aufgebaut, nicht über Kategorien.
  • Contao erzeugt barrierefreien XHTML 1.0 strict Code. Das ist auch für Suchmaschinenoptimierung (SEO) wichtig.
  • Gebräuchliche Module wie Kalender, Nachrichten oder Newsletter mit Double Opt-In Verfahren sind bereits im Kern von Contao enthalten.
  • Contao verfügt über ein integriertes CSS-Framework, welches sich flexibel anpassen lässt. Dabei kann der CSS-Code entweder direkt in der Datenbank von Contao gespeichert werden oder als externe CSS-Datei. Contao verfügt auch über eine Option, den internen CSS-Code in einer zusammengefassten Datei an den Browser zu liefern, was die Performance erhöht (relevant für Suchmaschinenoptimierung).
  • Über eine integrierte Formularverwaltung können sehr einfach auch anspruchsvolle Formulare gestaltet werden.
  • Eine Contao-Installation kann mehrere Domains hosten, also mehrere Website unter verschiedenen Domains bereitstellen, natürlich auch mehrsprachig.
  • Die interne Struktur von Contao ist transparent und leicht verständlich. Dadurch lassen sich Erweiterungen und Anpassungen ohne großen Aufwand umsetzen.

Zum Contao Buch

Das Buch gibt zunächst einen Überblick zum Aufbau und zur Funktionsweise von Contao. Hier werden Grundlagen zum System vermittelt. Dann folgt die Installation und Einrichtung und ein kurzer Rundgang durch die Funktionen im Backend von Contao.

In den folgenden Kapiteln wird dann Stück für Stück eine Website aufgebaut und jeweils die passenden Module von Contao verwendet. Peter Müller geht ausführlich auf die Verwendung des CSS-Frameworks ein und zeigt die Unterschiede zur Verwendung von externen Stylesheets auf. Besonders gut gefällt mir, dass zu den jeweiligen Modulen und Funktionen auch der generierte XHTML-Code vorgestellt wird. Gerade für das Gestalten der erzeugten Elemente über CSS ist das eine große Hilfe.

Sie lernen wie man Navigationen aufbaut, verschiedene Inhaltselemente wie Überschriften, Texte, Bilder, Galerien, etc. einsetzt. Abgerundet wird das Tutorial mit der Erstellung eines Formulars, Suchfunktion und die Integration der Nachrichten-, Newsletter- und Kalendermodule.

In einem eigenen Kapitel geht Peter Müller auch auf die Suchmaschinenoptimierung ein und beschreibt, welche Funktionen Contao bietet, um verschiedene Onsite Faktoren der Webseitenoptimierung umzusetzen.

Ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen, der mit Contao selbst in die Erstellung von Websites einsteigen möchte.

Websites erstellen mit Contao auf amazon.de.

Dieser Beitrag wurde unter SEO Buchtipps abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.